Ihre Ansprechpartner

Andrea Korte-Toffel

Andrea Korte-Toffel, Diplom-Sozialpädagogin

Kemnastraße 7
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361 48598 - 25
Fax: 02361 48598 - 18
E-Mail: andrea.korte-toffel@skf-recklinghausen.de

 

Giancarlo Cillis

Giancarlo Cillis, Diplom-Jurist

Kemnastraße 7
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361 48598 - 23
Fax: 02361 48598 - 18
E-Mail: giancarlo.cillis@skf-recklinghausen.de

 
Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien  

Weitere Dienstleistungen und Angebote des SkF

Begleiteter Umgang/ Besuchskontakte

Wir bieten Kindern an, sie bei Kontakten mit Vater, Mutter, Großeltern oder anderen wichtigen Bezugspersonen zu begleiten, wenn sie mit diesen nicht (mehr) zusammen leben und Konflikte die Treffen belasten. Unsere Ziele sind, Kontakte anzubahnen und zu unterstützen und Kinderschutz sicher zu stellen. Betroffen sind Kinder in Trennungs-/ Scheidungssituationen und Pflegekinder.

Wir bieten an:

  • Kontakte im eigenen Spielzimmer,
  • Organisation und Durchführung von Treffen an neutralem Ort,
  • begleitende Gespräche mit allen Beteiligten,
  • Mitarbeit im Rahmen von Hilfeplanung des Jugendamtes.

Wir helfen:

  • durch persönliche Präsenz bei den Treffen,
  • indem wir sicher stellen, dass vereinbarte Kontakte regelmäßig umgesetzt werden,
  • indem wir Protokolle von den Treffen erstellen und sie in Absprache mit den Beteiligten den zuständigen Stellen zur Verfügung stellen.

Begleiteter Umgang kann durch das Familiengericht angeordnet werden oder wird vom zuständigen Jugendamt in Auftrag gegeben. Interessierte haben auch die Möglichkeit, unser Angebot auf Privatrechnung zu nutzen.

Umgangspflegschaften

In schwierigen Trennungs- und Scheidungskonflikten übernehmen wir die rechtliche Vertretung des Kindes für den Bereich des Umgangs mit dem getrennt lebenden Elternteil.

Wir bieten an:

  • stellvertretend für den sorgeberechtigten Elternteil die Entscheidung darüber zu treffen, wann, wo und wie lange das Kind den anderen Elternteil sehen soll,
  • Durchführung der Kontakte,
  • begleitende Gespräche mit allen Beteiligten.

Wir helfen:

  • durch persönliche Präsenz bei den Treffen,
  • indem wir sicher stellen, dass vereinbarte Kontakte regelmäßig umgesetzt werden,
  • indem wir dem zuständigen Gericht Bericht erstatten.

Umgangspflegschaften werden durch das zuständige Vormundschaftsgericht angeordnet.